VKKD Aktuell

Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf ausgzeichnet

Kategorie: Marien Hospital Düsseldorf, Allgemein-, Viszeral und Minimalinvasive Chirurgie, Patientenveranstaltungen, Allgemein-, Viszeral und Minimalinvasive Chirurgie, St. Vinzenz-Krankenhaus, Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie, Patientenveranstaltungen, Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie

Qualitätssiegel „KompetenzZentrum für Hernienchirurgie“



Hernien sind Brüche der Eingeweide. Sie heilen nicht von selbst und müssen meist operativ behandelt werden. Jährlich werden in Deutschland ca. 350.000 Eingeweide- oder Weichteilbrüche operiert. Mit über 500 Hernien-Operationen im Jahr erfüllt die Klinik für Viszeral-, Minimalinvasive und Onkologische Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf und am St. Vinzenz- Krankenhaus die Kriterien der Fachgesellschaften und wurde im März nach aufwändiger Prüfung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als „KompetenzZentrum für Hernienchirurgie“ rezertifiziert.

Dieses Zertifikat erhalten nur Kliniken, die Erfahrung in der Hernienchirurgie nachweisen können, ihre Behandlungsergebnisse in Qualitätssicherungsstudien offenlegen und weitere Auflagen erfüllen, wie z. B. spezielle Sprechstunden oder Veranstaltungen anbieten. Derzeit tragen 68 Kliniken in Deutschland die Bezeichnung „Kompetenz-Zentrum für Hernienchirurgie“.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Verleihung des Zertifikats ist die Versorgung komplexer und schwieriger Brüche, die von besonders erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden sollten. Dr. med. Konstantinos Zarras, Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Minimalinvasive und Onkologische Chirurgie im Marien Hospital Düsseldorf sieht in dem Qualitätssiegel vor allem eine Orientierungshilfe für Patienten: „Die Prüfergebnisse sind ein besonderes Zeugnis, denn die Hürden sind hoch. Wir belegen damit, dass wir erfahrene Hernienchirurgie für Patienten sicher und mit dem höchstmöglichen Ergebnis durchführen.“

Neben der Anzahl der Operationen wurden auch die Qualität der Hernien-Chirurgie sowie die fortlaufende Weiterbildung der Ärzte vor Ort durch Prüfer begutachtet. Die Fachgesellschaft sah es ebenfalls als positiv an, dass die Klinik in regelmäßigem Turnus ein internationales Herniensymposium zum medizinischen Fachaustausch anbietet.

Als Anerkennung für die jahrelange intensive Arbeit auf dem Gebiet der Hernienchirurgie hat die Deutsche Herniengesellschaft Dr. med. Konstantinos Zarras zum Tagungspräsidenten der Jahrestagung 2019 gewählt.


zurück

Aktuell

St. Vinzenz-Krankenhaus erneut bundesweit unter FOCUS-Spitzenkliniken: Orthopädie wiederholt als Top-Klinik gelistet

Das St. Vinzenz-Krankenhaus zählt laut aktuellem Magazin „FOCUS Gesundheit“ zu den deutschlandweit f...

[mehr]

Aktionsbündnis Patientensicherheit und VKKD bilden Task Force gegen Hacker

Digitalisierung und Risikomanagement im Krankenhaus

[mehr]

09.11.17, 17.00-19.00 Uhr, Donnerstagsgespräche - Indikationen zur Operation bei gut- und bösartigen Erkrankungen des Dick- und Mastdarms

Interdisziplinäre Rather Arzt-Patienten-Gespräche im Augusta-Krankenhaus

[mehr]