Ärztefortbildung: Künstliche Intelligenz | KI in der Medizin

KI und ihre Anwendung in der Radiologie, Endoskopie und Dermatologie | Donnerstag, 23.09.2021 | 19 bis 22 Uhr

Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein mit vier Fortbildungspunkten ist beantragt.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

sehr herzlich lade ich Sie zu unserer 72. Fortbildungsveranstaltung der Reihe “Innere Medizin am Marien Hospital Düsseldorf“ ein. Themenschwerpunkte werden anwendungsreife Verfahren der KI (künstlichen Intelligenz) in der Medizin sein. Unter der Rubrik VARIA wollen wir wieder einen Ausblick jenseits der üblichen Schwerpunkte unternehmen. Wie immer war es unser Ziel, Themen auszuwählen, die in ambulanter und stationärer Medizin Bedeutung haben. Aufgrund der besonderen Situation in den letzten Monaten wird diese Veranstaltung wieder als reine Online-Veranstaltung stattfi nden. Die Fortbildungsteilnahme wird einfach auf Handy oder PC zu streamen sein. Als ersten Referenten konnten wir hier einen ausgewiesenen Fachmann auf diesem Gebiet und ärztlichen Direktor der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologie der Uniklinik Essen gewinnen. Er wird zum Thema künstliche Intelligenz in der Radiologie referieren. Bekanntlich befasst sich Prof. Forsting schon lange – und bevor dieses Thema modisch wurde – mit der Thematik. Es ist gut vorstellbar, dass die enorme Zahl an auszuwertenden Bildern in der Schnittbildgebung ein Anwendungsgebiet für KI-Unterstützung darstellt. Zum zweiten Thema wird die bekannte Endoskopikerin und Chefärztin der Klinik für Gastroenterologie, Hämatologie/Onkologie und Pneumologie der Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden für die Anwendung der künstlichen Intelligenz in der Endoskopie vortragen. Hier stehen u. a. schon Endoskopie-Prozessoren zur Verfügung, die bei der Coloskopie die Polypendetektion und Dignitätsbeurteilung im Arbeitsalltag ermöglichen. Den Ausblick im Bereich der Dermatologie wird uns aus der Klinik und Poliklinik der Universität München der Oberarzt für Dermatologie und Allergologie geben: Wenn Blickdiagnose und Erfahrung für hautärztliche Diagnoseerstellung noch so wichtig ist, wie wir es im Studium gelernt haben, sollte sich hier eine optimale Ki-Indikation ergeben.

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen die genannten Themen zusagten und wir Sie als Gast unserer offenen Fortbildungsveranstaltung online begrüßen dürfen.

Eine Anmeldung ist unter folgendem Link möglich. Dort finden Sie auch eine PDF Datei mit weiteren Infos zur Veranstaltung:

https://www.vkkd-kliniken.de/fobi-ki/