Darmkrebs: Deutsche Krebsgesellschaft empfiehlt Zweitmeinungszentrum

Marien Hospital Düsseldorf als zertifiziertes Zweitmeinungszentrum geführt

Bestehen Zweifel an einer Diagnose oder sind sich Patienten unsicher, ob die vorgeschlagene Therapie ohne Alternative ist, haben sie ein Anrecht auf eine zweite ärztliche Meinung. Besonders in der Tumor­therapie kann diese hilfreich sein, um sich für oder gegen eine Therapie zu entscheiden. Aus diesem Grund hat das DarmkrebsZentrum am Marien Hospital Düsseldorf jetzt ein so genanntes „Zweit­meinungs­zentrum“ eingerichtet, das offiziell von der renommierten Deutschen Krebsge­sell­schaft (DKG) als ein zertifiziertes Zweitmeinungszentrum geführt wird.

Zweitmeinung vor Therapieentscheidung
Für Betroffene bedeutet das: sie dürfen sich am Marien Hospital Düsseldorf – ausdrücklich auf Empfeh­lung der DKG – ärztlichen Rat einholen, wenn ihnen an anderer Stelle z.B. zu einer Operation geraten wurde. „Kommt unsere zweite Meinung, ebenso wie die des ersten Kollegen, zu einem ähnlichen Schluss, vermittelt das dem Patienten eine sichere Basis für seine Therapieentscheidung“, erklärt Dr. med. Konstantinos Zarras, Leiter des DarmkrebsZentrums und Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Minimalinvasive und Onkologische Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf.

Fundierte Auskunft erhöht Sicherheit
Sollten hingegen widersprüchliche Empfehlungen vorliegen, wird grundsätzlich geraten, sich mit den abweichenden Ergebnissen an jenen Behandler zu wenden, zu dem das größere Vertrauensverhältnis besteht. „Patienten sollten sich in jedem Fall vorab über die Expertise des Zentrums informieren, in dem sie sich behandeln lassen möchten. Wir freuen uns, dass die DKG uns in diesem Zusammenhang als Zweitmeinungszentrum ein derart großes Vertrauen ausspricht – das letztlich für die Sicherheit der sich an uns wendenden Patienten und für deren Behandlungsergebnis von großer Bedeutung sein kann," verdeutlicht Dr. med. Konstantinos Zarras.

Qualitätsstandards in der Darmkrebstherapie
Das DarmkrebsZentrum am Marien Hospital Düsseldorf wurde bereits 2014 zum ersten Mal von der DKG zertifiziert. Allein im Jahr 2016 haben die Experten 111 Patienten mit End- und Dickdarmkrebs erfolgreich behandelt. Am Zentrum arbeiten Diagnostik, Therapie, Pflege, Beratung und Nachsorge Hand in Hand. Das interdisziplinär arbeitende Team sichert durch hohe Qualitätsstandards und wissen­schaftlich international anerkannte Therapie- und Nachsorge­richtlinien den bestmöglichen Erfolg für seine Patienten. Im Rahmen des OnkologieZentrums wurde das DarmkrebsZentrum im Jahr 2018 zusätzlich als European Cancer Centres (ECC) auszeichnet. Dr. med. Konstantinos Zarras gilt als ausgewiesener Operateur in der Allgemein-, Bauch- und Minimalinvasiven Chirurgie. Er wird regelmäßig in der bundes­weit erscheinenden „Focus-Ärzteliste“ geführt. Zudem nimmt seine Klinik an zahlreichen nationalen und internationalen Studien zur Optimierung der Behandlung von Darmkrebs teil.