Gesundheit für Düsseldorf

Jeder Beitrag kann etwas bewegen

Unsere Krankenhäuser stehen in einer langen Tradition aufopferungsvoller Pflege durch Ordensschwestern. Dieser Tradition fühlen sich auch die heutigen Mitarbeiter verpflichtet. Der Trend, die Gesundheit zu immer geringeren Kosten wieder herstellen zu müssen, stellt die Krankenhäuser dabei vor große Probleme.

Das Ziel unseres Fördervereins ist, in der christlichen Tradition der Ordensleute im VKKD höchste pflegerische und medizinische Standards zu ermöglichen, jedem Patienten ganzheitlich beizustehen, mit seinen körperlichen wie seelischen Leiden und Sorgen.
 

Für Sie vor Ort - stark im Verbund

Wir bitten auch Sie mitzuhelfen. Mit Ihrer Spende helfen Sie, moderne medizinische Geräte anzuschaffen, mehr Zeit für ein einfühlsames Gespräch
zum Beispiel mit einem Krebspatienten aufzuwenden, für die geduldige Arbeit mit einem an Demenz erkrankten oder körperlich behinderten Menschen. Die öffentliche Hand spart seit Jahren an den Krankenhäusern.

Ihre Spende für den Förderverein ist daher außerordentlich wichtig. Sie können auch selbst einen konkreten Zweck Ihrer Spende mit einem Vermerk auf dem Überweisungsträger festlegen. Jeder Beitrag ist herzlich willkommen.
 

Erfahren Sie, was Sie mit Ihrer Spende bewegen können


Adresse

Förderverein Verbund Katholischer 
Kliniken Düsseldorf e. V.
Amalienstraße 9,
40472 Düsseldorf

Telefon (02 11) 90 43-601
Telefax (02 11) 90 43-108
 

Beitrags- und Spendenkonto

Förderverein Verbund Katholischer
Kliniken Düsseldorf e. V.
Konto Nr.       1 006 505 018
BLZ                300 501 10

IBAN     DE96 3005 0110 1006 5050 18
BIC       DUSSDEDDXXX

Für Ihre Spende erhalten Sie natürlich eine Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt.
 

Vorstand

Vorsitzender

Heinz Hardt

Stellv. Vorsitzender

Dr. jur. Matthias Wetterau

Schatzmeister

Dr. med. Axel Mittelstaedt

Beisitzer

Ass. jur. Jürgen Braun

2. Beisitzer

Prof. Dr. med. Theodor Königshausen


Aktivitäten

Weitere Informationen zu Projekten und Aktivitäten des Fördervereins finden Sie in unserem Spenden-Newsletter.