Zentralapotheke leistet ausgezeichnete Qualität

Als erste Krankenhausapotheke im Kammerbereich Nordrhein unterzogen sich unsere Zentralapotheke und der Zentraleinkauf des VKKD im Jahr 2007 zum ersten Mal der strengen Qualitätsprüfung durch eine Zertifizierung des Qualitätsmanagements.

Die Krankenhausapotheke im Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf wurde 2016 zum dritten Mal erfolgreich nach DIN EN ISO 9001: 2008 und der Norm der Apothekerkammer Westfalen-Lippe rezertifiziert und ausgezeichnet. Das neue Zertifikat gilt für drei Jahre und umfasst alle Kernbereiche pharmazeutischer Dienstleistungen, Arzneimittelherstellung und -prüfung sowie Einkauf und Logistik.

Mehr als 200 pharmazeutische Prozesse sind im Qualitätsmanagement-Handbuch der Apotheke niedergeschrieben: von der Arzneimittelanamnese bis zur Herstellung von Arzneimitteln. Der Vorteil einer Zertifizierung durch die Apothekerkammer liegt darin, dass pharmazeutische Belange hier besser berücksichtig werden. Der Auditor ist immer ein kritischer Kollege, der mit den Vorgängen in einer Krankenhausapotheke vertraut ist.

Das Bemühen um Qualität und deren Sicherstellung zählt zu den Grundelementen pharmazeutischer Tätigkeit. Lange bevor vergleichbare Regelungen in anderen Bereichen der Wirtschaft eingeführt wurden, sind in Apotheken Vorschriften zur Sicherung der Qualität erarbeitet und rechtsverbindlich festgelegt worden, wie zum Beispiel unser Arzneibuch.