Ein Kreuzsymbol Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf

Einladung zum 1. Meerbuscher Neurosymposium „Neurologisches Weaning ist mehr als nur selbstständiges atmen“

Sehr geehrte Damen und Herren, im April 2023 wurde die St. Mauritius Therapieklinik als Zentrum für Beatmungsentwöhnung in der Neurologisch- Neurochirurgischen- Frührehabilitation (NNFR) durch die Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation zertifiziert. […]

Einladung zum 1. Meerbuscher Neurosymposium „Neurologisches Weaning ist mehr als nur selbstständiges atmen“

Sehr geehrte Damen und Herren,

im April 2023 wurde die St. Mauritius Therapieklinik als Zentrum für Beatmungsentwöhnung in der Neurologisch- Neurochirurgischen- Frührehabilitation (NNFR) durch die Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation zertifiziert. Dieses möchten wir zum Anlass nehmen Sie zu unserem 1. Meerbuscher Neurosymposium mit dem Schwerpunk: Neurologische Beatmungsentwöhnung (Weaning) einzuladen.

Neurologisch schwererkrankte Menschen müssen sich nicht nur den direkten Folgen ihrer oft hochkomplexen Erkrankungen stellen, sondern auch ihren schwerwiegenden Begleiterscheinungen wie zum Beispiel: Beatmung, Trachealkanüle, Sprach- und Sprechstörungen, Schluckstörungen, eingeschränkte oder fehlende Mobilität und häufig auch psychische Beeinträchtigungen.

Ein interprofessionelles Team, bestehend aus Kollegen des ärztlichen Dienstes, der Pflege, der Physio- und Ergotherapie, der Logopädie, der physikalischen Therapie, der Neuropsychologie, der Musiktherapie, der Atmungstherapie, der ärztlichen Assistenz und Diagnostik, des Casemanagements, des Medizincontrollings, der Seelsorge und noch viele andere engagierte Berufsgruppen, arbeiten gemeinsam mit den Patienten und deren Angehörigen auf dem Weg zurück in ein Leben mit größtmöglicher Teilhabe.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie, im Rahmen des Symposiums, ein stückweit auf diesem Weg mitnehmen dürfen.

Herzlichst und mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Mathias Göppert,
Chefarzt St. Mauritius Therapieklinik

Gastreferenten, die wir für Sie eingeladen haben:

Professor Dr. med. Tobias Schmidt- Wilcke,
Bezirksklinikum Mainkofen,
Chefarzt des Neurologischen Zentrums

Dr. med. Martin Groß,
Evangelisches Krankenhaus Oldenburg,
Chefarzt der neurologischen Intensivmedizin und Frührehabilitation

Sönke Stanschus,
Bezirksklinikum Mainkofen
Klinischer Linguist, Highly trained Specialist SLT, FEES Trainer und Instruktor der DSG, DGN, DGG, ESSD

Zudem haben Sie die Möglichkeit unsere Industrieausstellung zu besuchen.

Das 1. Meerbuscher Neurosymposium wird unterstützt von den Firmen:

Atosmedical 750 Euro
Löwenstein medical 500 Euro
Aerogen 500 Euro
Cegla 500 Euro
Radiometer 500 Euro
Luttermann 500 Euro
Koppetsch 500 Euro

Bei den unterstützenden Firmen möchten wir uns herzlich bedanken.Vielen Dank!

Anmeldung

Anmeldungen bitte per Telefon an Laura Faustmann, Sekretärin der Neurologie (0 21 59) 679-5059 oder per Fax an die (0 21 59) 679-15 35.

Per Email bitte an: neurologie@stmtk.de

Oder über diesen Link. Bitte bestätigen Sie nach Anmeldung Ihre Email, um als Empfänger registriert werden zu können.